Außer den größeren Komplexen gab es eine Reihe von kleineren wie Coquilandia und Pascualandia, welche nördlich des Rio Yarí gelegen waren. Is it a freak of nature - or a genetically modified secret weapon? Wie viel davon dann tatsächlich umgesetzt wird, bleibt abzuwarten. Nachdem mit Hilfe der amerikanischen Anti-Drogenbehörden 1984 einige Großlaboratorien wie Vila Coca und Tranquilandia im kolumbianischen Regenwald, 160 Meilen südlich von San José del Guaviare, zerstört wurden, versuchte Escobar mit terroristischen Mitteln, dem Gefängnis, dem Einzug seines Vermögens und einer Auslieferung in die USA zu entgehen. [51] Pablo Escobar war zusammen mit den Ochoa-Brüdern der unangefochtene Kopf der Organisation. Mord diente dazu, um Wettbewerber oder zahlungsunwillige Schuldner abzuschrecken. Vor 25 Jahren: Ein Land mit dem größten Drogenkartell der Welt: das Medellin-Kartell unter der Führung von Pablo Escobar. Dezember 1987, Los Jinetes de la Cocaína, Capítulo IV Se arma el cartel auf www.derechos.org, Fiscalia pide extinguir derecho de dominio a "Posada Alemana" de Carlos Lehder y a otros, Radio Santafé de Bogotá, 24. Drogenkartell kolumbien heute. Escobars ermordet worden sein. Als der Kokain-Schmuggler Carlos Lehder 1978 die Bahamas-Insel Norman’s Cay kaufte, um von dort den Drogenschmuggel in die USA zu organisieren, formierten Escobar, die Ochoa-Brüder Jorge und Juan, Gonzalo Rodríguez Gacha (auch bekannt als „der Mexikaner“) und Lehder selbst in und um Medellín ein Netzwerk, das als Infrastruktur für die gewinnträchtige Herstellung und den Handel mit Kokain diente. Überprüfe bitte die Schreibweise und versuche es erneut. April 2007, Falleció el general (r.) del Ejército Farouk Yanine Díaz, El Tiempo, 29. Nichts Besonderes, das muss ein Test in der Munitionsfabrik sein, mutmaßt der ortskundige Begleiter, der uns hier einquartiert hat. [31] Die Paisas sehen sich als Nachfahren der Basken und Sepharden Spaniens[3], deren sprichwörtlicher Fleiß zu dem Aufstieg der Industriemetropole Medellín maßgeblich beigetragen hatte. Die Leichen seiner Gegner habe er zumeist zerstückelt und die Überreste dann in den Río Medellín geworfen. Der wegen seiner Grausamkeit gefürchtete Gacha, auch „El Méjicano“ genannt, befehligte die straff organisierten und disziplinierten Privatarmeen des Medellín-Kartells, das ca. Und es hat nach Brasilien die inegalitärste Gesellschaft Lateinamerikas, die elitärste. Kolumbien ist ein Land, das im 19. Diese führten einen gnadenlosen Krieg gegen die Organisation Escobars. Der Drogenhandel ist vielleicht so etwas wie eine krankhafte Antwort auf eine allzu starre Struktur, denn er gibt den Leuten die Möglichkeit, die Etappen des sozialen Aufstiegs zu überspringen.“. Der einflussreiche Drogenbaron und Politiker, der von den Reichen gehasst und von den Armen geliebt wurde, führte einen blutigen Machtkampf mit dem Cali-Kartell, der Tausenden von Menschen das Leben kostete und … September 2020 um 10:41 Uhr bearbeitet. Gegen Ende der 80er-Jahre arbeiteten weit über 2000 Männer nur für den paramilitärischen Apparat der Organisation in Medellín. Nach dem Tod von Pablo Escobar und dem Niedergang des Kartells, änderten sich auch die Transportwege. Früh machte er Geschäfte mit Robert Vesco und baute den Kokainschmuggel zu einer sehr erfolgreichen multinationalen Unternehmung aus. Für ihn galt die Devise: Plata o plomo (wörtliche Übersetzung:"Silber oder Blei")– Bestechung oder die Kugel. Schüsse haben uns aufgeweckt, am frühen Morgen im Bordell. Sie müssen jetzt ein Kinderprofil anlegen, um Ihren Account für „Mein ZDFtivi“ verwenden zu können. Escobar kam in ein nur für ihn und seine Leibwächter gebautes luxuriöses Sondergefängnis, das La Catedral (spanisch für die Kathedrale) genannt wurde. Tranquilandia hatte eine jährliche Produktionskapazität von über 300 Tonnen. Nicht einmal der Präsident traut offenbar seinem Sicherheitsapparat zu, ihn dort zu beschützen. August 1990, Escobar se entregó con sus escoltas: El Mugre y Otto, El Tiempo, 20. Die Entstehung des Kartells, das eher den Charakter einzelner, nebeneinander agierender illegaler Unternehmen als den einer straff geführten, kriminellen Organisation wie zum Beispiel der sizilianischen Mafia trug, war eng mit der rasant steigenden Nachfrage nach Kokain in den USA Ende der 1970er verbunden. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument. SPIEGEL Online Panorama, 27. [4] Carlos Lehder Rivas, Pablo Escobar, Gonzalo Rodríguez Gacha und die Ochoa-Familie standen an der Spitze unabhängiger Organisationen, welche miteinander kooperierten. Du kannst nun "Mein ZDF" in vollem Umfang nutzen. [61] Gacha eroberte mit seinen paramilitärischen Truppen das Medio-Magdalena-Gebiet in der Provinz Antioquia. Bitte überprüfe deine Angaben. Die eingegebenen Passwörter stimmen nicht überein. [49] 1975 wurde in Cali ein Flugzeug beschlagnahmt, welches über 600 Kilogramm Kokain an Bord hatte. Dank dem Koka wäre die lateinamerikanische Revolution möglich, denn ich glaube, dass Koka die Atombombe Lateinamerikas ist. April 1993: Autobombe tötet 15 Personen und verletzt über 100 in einem Einkaufszentrum im nördlichen Bogotá. Du kannst dich ab sofort mit dem neuen Passwort anmelden. Während traditionell das Medellín-Kartell Miami und Florida mit Waffengewalt als Absatzmarkt erobert hatte (Griselda Blanco), konzentrierte sich das Cali-Kartell auf den umsatzstarken Großraum New York. Ende der 1980er Jahre passierten 80 % des Kokains, das in die USA verkauft wurde[10], die mexikanische Grenze und begründete somit den Aufstieg mexikanischer Kartelle, wie zum Beispiel dem Sinaloa-Kartell. Die Jahreslieferungen hatten derzeit noch einen Umfang von 40 bis 60 Kilogramm. Der Begriff „Medellín-Kartell“ wurde 1986 von zwei Journalisten des Miami Herald geschaffen[1], obwohl so eine Organisation gemäß dem Kokain-Schmuggler Carlos Lehder Rivas gar nicht existierte. Brutale Morde in Mexikos Drogenkrieg: Im Bundesstaat Michoacán verteilt ein Kartell die Überreste von 19 Menschen an einer Hauptstraße - und knüpft sechs Tote an einer Brücke auf. Vor ein paar Tagen reiste Kolumbiens konservativer Präsident Ivan Duque in die Unruheprovinz. Und es hat nach Brasilien die inegalitärste Gesellschaft Lateinamerikas, die elitärste. Die arbeitslosen Sicarios (Auftragskiller) von Escobar und Gacha aus den Barrios Populares im Nordosten Medellíns (Comuna Noriental), wie die berüchtigte Comuna 13 und Santo Domingo, schlossen sich der paramilitärischen AUC an und bekämpften in langjährigen und äußerst verlustreichen Kriegen die kommunistische Stadtguerilla. Später brachten Escobars Sicarios noch weitere Familienmitglieder der beiden ermordeten Unterführer um.[53]. Nach und nach änderte sich die Rolle der Mexikaner. Hier kann sich Ihr Kind einen Spitznamen geben. Schon in seiner Jugend entwickelte er eine große Antipathie gegen die USA. Beim Zurücksetzen des Passwortes ist leider ein Fehler aufgetreten. Und sie zwingen den Mann dabei zuzuschauen. Oktober 1989 in Paris: Mylene Sauloy, Yves Le Bonniec: Mark Bowden: Killing Pablo. Januar 1993: Autobombe in der Innenstadt von Bogotá tötet 20 Menschen, 15. Opfer werden vor allem jene Indigene, die sich dem Drogenhandel verweigern und damit den lukrativen Geschäften im Weg stehen. Bereits im Jahr 1976 galt Pablo Escobar nach einem kurzen Gefängnisaufenthalt als inoffizieller „Drogenkönig von Medellín“, und es begann eine Epoche von bisher nicht gekanntem Luxus und Reichtum. 1979 kaufte er in der Nähe von Puerto Triunfo am Río Magdalena die „Hacienda Los Nápoles“, die zur damaligen Zeit zu einem Synonym ungeheurer Prunksucht wurde. In Kolumbien wurde in den vergangenen 14 Monaten statistisch alle drei Tage ein Angehöriger der Indigenen ermordet. Das Medellín-Kartell kontrollierte die gesamte Wertschöpfungskette des Kokains vom Anbau bis zur Abgabe an den Verbraucher. Leticia, auch die „Coca-Wallstreet“ genannt, war Marktplatz für die Pasteverkäufer aus Perú und Ecuador und den kolumbianischen Käufern, wichtigster Geschäftspartner war der Großhändler Escobar. Diese Seite wurde zuletzt am 15. Im Cauca tobt seit langer Zeit ein Krieg zwischen illegalen Gruppen: Ehemalige Angehörige der inzwischen befriedeten linksgerichteten FARC-Guerilla, die sogenannten Dissidenten, die ELN-Guerilla, rechtsgerichtete paramilitärische Banden und die Drogenkartelle aus Mexiko und Kolumbien liefern sich einen erbitterten Kampf um diesen Markt, der riesige Profite verspricht. Hier kann sich Ihr Kind eine Figur aussuchen. Hinweis: Die Figur kann jederzeit im Bereich „Mein ZDFtivi“ geändert werden. 31. [70], Aus den Kokablättern wird die pasta básica gewonnen, dieses Vorprodukt wird mit Aceton versetzt und industriell zu hochreinem Produkt (roca)[71] verarbeitet. Hinweis: Im Internet ist es nicht üblich, seinen echten Namen zu verwenden. Hinter der Tat in Tacueyo sollen laut Recherchen kolumbianischen Medien Angehörige der ehemaligen FARC-Guerilla stecken, die sich dem Friedensprozess verweigern. [8], „Kolumbien ist ein Land, das im 19. [76] Die DEA entdeckte die Produktionsstätten auf Satellitenbildern und zerschlug sie 1984 in der groß angelegten Operation Tranquilandia Bust. Bitte klicke erneut auf den Link. Leute von heute Aktuelle Promi-News ... Kolumbien Corona-Patientin im künstlichen Koma bringt kleinen Jungen zur Welt 28.06.2020. [14], 1981 hatten kolumbianische Händler einen Marktanteil von 80 Prozent des Marihuana-Angebotes in den USA.[15]. Bitte versuche es erneut. Es entstand eine regelrechte Dienstleistungsindustrie für Auftragsmord in der Comuna Noriental von Medellín. Es dauerte jedoch nicht sehr lange, bis erst das Cali-Kartell, später auch andere Organisationen, an seine Stelle traten. Gekämpft wurde vornehmlich um Erweiterung von Territorien und Marktanteilen. Wir bitten um einen Moment Geduld, bis die Aktivierung abgeschlossen ist. El Chapo arbeitete damals noch für das Guadalajara-Kartell und stellte eine Art Mittelsmann für das Medellin- und Cali-Kartell dar. Auf dem Höhepunkt seiner Macht erzielte er einen Wochengewinn von durchschnittlich 420 Millionen US-Dollar und wurde im Jahr 1989 von der Zeitschrift Forbes zum siebtreichsten Mann der Welt ernannt. auf www.cocaine.org, Tranquilandia: The Disneyland of Cocaine Production, Mañana, homenaje a Roldán, El Colombiano, 1. Bedeutende Koka-Anbauregionen in Kolumbien, welche vollständig vom Medellín-Kartell kontrolliert wurden, waren v. a. Caquetá, Guaviare, Putumayo und Meta.[72]. November 1986: Jaime Ramirez, Polizeioberst einer Antidrogeneinheit wird in Fontibon/Bogota getötet, seine Frau und sein Sohn schwer verletzt. In Perú und Bolivien wurden in jahrtausendlanger Züchtungsarbeit hochertragreiche und gehaltvolle Sorten entwickelt. Sie töten die Hausangestellte, die Haustiere, die Kinder und die Ehefrau des Opfers. 1975 exportierte das Land etwa eine Jahresmenge von 4.000 Kilogramm in die USA[10]. November 2009, https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Medellín-Kartell&oldid=203685002, „Creative Commons Attribution/Share Alike“, 30. Neben dem Medellín- und Cali-Kartell begann auch eine Reihe von Kleinunternehmen im Rahmen der enormen Gewinnspannen zu expandieren, der Absatz stieg von Gramm auf Kilogramm auf Zentner/Tonne, wobei die großen Mengen nur von den größeren Organisationen bereitgestellt werden konnten. Das Medellín-Kartell war neben dem Cali-Kartell Anfang der 1980er bis Mitte der 1990er Jahre der größte Kokain-Exporteur weltweit. In Kolumbien wurde in den vergangenen 14 Monaten statistisch alle drei Tage ein Angehöriger der Indigenen ermordet. April 1984: Ermordung von Justizminister. Berlin-Verlag, Berlin 2001, S. 42–43. Carlos Lehder wurde 1949 in Armenia, Provinz Quindío geboren und wanderte später mit seiner Familie in die USA aus. [69] Sie galt als eine der Pioniere des Medellín-Kartells in Miami und gründete dort ihre eigene Organisation. Leute von heute Aktuelle Promi-News 12.06.2015. Nur in der arabischen Monarchie gibt es eine so fantastische Machtkonzentration. 150 Unternehmen, welche den Einkauf der Kokapaste und den Vertrieb des Kokains steuerten. 30. Jhon Jairo Velásquez Vásque galt als einer der loyalsten Vasallen Escobars. Später erwarb er große Haciendas in den Llanos und seiner Heimatprovinz Quindio. Als die Koalition der Nationalen Front 1974 auseinanderbrach, wurde der Liberale Alfonso López Michelsen in freien Wahlen zum Präsidenten gewählt. Pablo Escobar machte 1975 die Bekanntschaft mit „Rubín“, einem Piloten, der im Auftrag der Ochoa-Brüder in kleinem Stil Kokain in die Vereinigten Staaten transportierte. [66] Barrancabermeja litt besonders stark an den bewaffneten Auseinandersetzungen und gehört noch heute zu den gewalttätigsten Orten der Welt. Nichts Besonderes, das muss ein Test in der Munitionsfabrik sein, mutmaßt der ortskundige Begleiter, der uns hier einquartiert hat. Cannabis wurde auf den schwer zugänglichen Hängen der Sierra Nevada de Santa Marta angebaut. Bitte akzeptiere die Datenschutzbestimmungen. Neben Gacha war auch Oberst Faruk Yanine Diaz,[63] Kommandeur der 14. 1965 liefen die Kokaingeschäfte in Miami noch zu 100 % über die kubanische Mafia ab, 1978 löste das Medellín-Kartell in einer Reihe von Massakern die Kubaner ab und eliminierte innerhalb kürzester Zeit sämtliche Konkurrenz. [26], Das Heer operierte zusammen mit dem Medellín-Kartell und die kolumbianische Polizei wurde vom Cali-Kartell gesteuert. "Es wäre gut gewesen, der Präsident wäre zumindest nach Toribio gekommen, weil damit die Barriere des Misstrauens durchbrochen wäre", kritisierte der indigene Senator Feliciano Valencia. Die Ochoa-Familie war eine alteingesessene, konservative und reiche Familie aus Medellín unter dem Patriarchat von Don Fabio Ochoa Restrepo (* 1923; † 2002), der eine sehr erfolgreiche Pferdezucht betrieb. Sie töten ihn zum Schluß.“. Januar 1988: in Medellín wird der Generalstaatsanwalt Carlos Mauro Hoyos erschossen. September 1989: Autobombe gegen den Zeitungsverlag, 16. Und es hat nach Brasilien die inegalitärste Gesellschaft Lateinamerikas, die elitärste, hierarchischste Gesellschaft mit den schärfsten Klassengegensätzen. Er führte von dort aus seine Geschäfte weiter und genoss viele Freiheiten wie zum Beispiel den Besuch von Edelprostituierten und materiellen Luxus. In Kolumbien sagt man, dass Gott das Land mit solcher Schönheit und allen erdenklichen Reichtümern ausgestattet habe, dass es dem Rest der Welt gegenüber ungerecht war; zum Ausgleich bevölkerte er es mit der übelsten Sorte Menschen.“. Er kaufte sich die Bahamas-Insel Norman’s Cay und baute sie zu seiner Privatfestung und als Zwischenlandeplatz für seine Transportflugzeuge aus. Vor allem Escobar erkaufte sich die Loyalität brutaler Banden und Paramilitärs, auf denen der gewalttätige Charakter des Medellín-Kartells beruhte. Es war die Phase des Narcoterrorismo, da die Organisation mit massiven Gegenschlägen antwortete. B. nachts die Straßenbeleuchtung ausgeschaltet und morgens fand man die zahlreichen Leichen der nächtlichen Säuberungsaktionen auf der Straße. [29] Sätze wie „Töte, Gott vergibt dir“, „Geld, Knarre, Motorrad. [13] Riohacha und Santa Marta wurden zu Zentren des Reichtums, es wurden Luxusvillen gebaut, man trank Chivas Regal und hatte einen Fuhrpark aus mehreren Autos. November 1989: Jorge Enrique Pulido, Journalist und Director von JEP Television wird in Bogotá erschossen. Man geht davon aus, dass das Sinaloa-Kartell einen Marktanteil von 40 bis 60 % besitzt und im Jahr Bruttoeinnahmen von 6,6 Milliarden Dollar hat.[28]. Diese Email-Adresse ist bereits bei uns registriert. Die USA verstärkten jedoch stetig den Druck auf die kolumbianische Regierung, um gegen Escobar und das Netzwerk vorzugehen. Außerdem wurde Kokapaste aus Perú und Bolivien aufgekauft und in kolumbianischen Laboratorien aufbereitet. Mark Bowden: Killing Pablo. Wir holen uns nur die Dollars zurück, die uns Kolumbianern gehören. Kurz vor der Bluttat hatten sich indigene Vertreter an die Behörden gewandt und über die Präsenz von illegalen bewaffneten Gruppen berichtet. Du kannst jetzt dein neues Passwort festlegen. Die indigene Politikerin starb im Kugelhagel, mit ihr vier ihrer indigenen Bewacher. Er stellte sich 1992 der Polizei und gilt als einer der letzten Überlebenden des Medellin-Kartells. [45], „Jung, männlich und arm zu sein, an einer Ecke herumzustehen oder in einer Kneipe ein Bier zu trinken genügt in Medellín für ein Todesurteil“, klagt ein Slumbewohner. 1987 wurde die Marimba durch Kampfhubschrauber in der Operation Fulminante beendet. 15.000 Mann unter Waffen hatte. Schüsse haben uns aufgeweckt, am frühen Morgen im Bordell. Da sie daneben auch viele Politiker bestochen hatten, konnte das Kartell über Jahre hinweg relativ unbehelligt im Land agieren. 1948 entstand aus dem Aufstand des “El Bogotazo” die Periode der “Violencia”, die bis ins Jahr 1958 andauerte und durch den bürgerkriegsähnlichen Machtkampf oligarchischer Familien auf den Seiten der Konservativen und Liberalen begründet war. Mark Bowden: Killing Pablo. Koka ist relativ widerstandsfähig gegen Entlaubungsmittel und Herbizide. [54] Jorge Ochoa betrieb die Geschäfte über seine Import-Export Gesellschaft Sea-8 Trading Corp.[55] Jorge leitete die Exportabteilung aus Medellín und Fabio war Vertriebsleiter in Florida. Das Medellín-Kartell war neben dem Cali-Kartell Anfang der 1980er bis Mitte der 1990er Jahre der größte Kokain-Exporteur weltweit. Deutschlands führende Nachrichtenseite. Auch sie zeichnete sich durch äußerste Brutalität aus und saß dafür auch lange Jahre im Gefängnis. Dezember 1986: Motorradmörder bringen Guillermo Cano Isaza, den Verleger des El Espectador um. Agraringenieure aus den USA überwachten den Anbau. The Guardian, 24. Mit Hilfe der Narcodollar, welche durch die Allianz zwischen dem Medellín-Kartell und der peruanischen Kokainmafia ins Land kamen, konnte Alberto Fujimori seine Wahl zum Präsidenten gewinnen.[24]. Blanco war dreimal verheiratet und hatte vier Söhne mit den Namen Dixon, Uber, Osvaldo und Michael Corleone Sepulveda. Auch die Regierung und Anti-Drogenbehörden intensivierten die Suche, mit der Einrichtung der Spezialeinheit Bloque de Busqueda. Nichts Besonderes, das muss ein Test in der Munitionsfabrik sein, mutmaßt der ortskundige Begleiter, der uns hier einquartiert hat. August 1989: Oberster Richter Carlos Ernesto Valencia wird von Auftragsmördern erschossen, nachdem er Escobar wegen der Ermordung von Guillermo Cano anklagen wollte. Aktuelle Nachrichten, Videos und Bildergalerien zu Pablo Escobar im Überblick: Lesen Sie hier alle Informationen der FAZ zum Drogenboss Pablo Escobar. „Gedungene Mörder, sicarios, haben das Töten zu ihrem Beruf gemacht.“, „Popeye“ (* 1962), Sicherheitschef und Leutnant des Kartells, hat nach eigenen Angaben an die 300 Morde[46] verübt. Er tötete sogar seine eigene Freundin, weil ihm dies befohlen wurde. Ihre Hilferufe blieben allerdings ungehört. In Kolumbien tobt ein brutaler Kampf um die Vorherrschaft im Drogenhandel. Noch in den 1970er Jahren besaß 20 Prozent der oligarchischen Oberschicht 70 Prozent der Rohstoffe Kolumbiens. Und danach das Leben.“, „Töten als Sport“, „Einen abknallen, um zu sehen, wie er umkippt“ und „Gut leben, solange man lebt“ charakterisierten die Zeit der Sicarios, von denen kaum einer älter als 20 Jahre wurde.[30]. Die Transportrouten von Medellín über Norman’s Cay nach Miami/FL[10] wurden seit 1978 von Carlos Lehder kontinuierlich ausgebaut. [3] Von der DEA wurde die Behauptung aufgestellt, dass das organisierte Verbrechen des Medellín-Kartells 80 Prozent des US-Marktes beliefere, nach Darstellung des Time-Magazins sogar 80 Prozent des Welthandels. Der Krieg endete, als Pablo Escobar und die Ochoas 1991 mit dem Staat ihre Aufgabe aushandelten. Ab 1978 übernahm das Medellín-Kartell den Vertrieb und tötete in den Verteilerkämpfen von 1979 bis 1981 250 Konkurrenten. Griselda Blanco (* 15. Seine Verbindung zu Carlos Lehder führte zum schwunghaften Aufstieg der Organisation. Hinweis: Das bestehende Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein, einen Großbuchstaben, eine Ziffer und ein Sonderzeichen enthalten. Kolumbien hat 35 Jahre Bürgerkrieg hinter sich und die Auslieferung hat diesen Krieg wieder neu aufflammen lassen.“. USD 30.000,-.[73]. 1978 kaufte Escobar sein erstes Sportflugzeug für die Drogentransporte nach Florida. Montesinos und die peruanische Armee garantierten für einen bestimmten monatlichen Betrag die Sicherheit der Drogentransporte von Peru bis an die kolumbianische Grenze. Die Kolumbianer waren für Anbau, Pflückernte, Ballenpressen, Verpacken, Abtransport mit Maultieren etc. Die Situation eskalierte, als er die Brüder Moncada und Galeano, Führer zweier Drogenhändlerfamilien des Medellín-Kartells, die wegen Geldstreitigkeiten ins Gefängnis kommen, dort töten und ihre Leichen verbrennen ließ[25]. Die entwaffnete FARC sitzt inzwischen als politische Partei im Parlament. Neben Fabio Ochoa stellte Rafael Cardona Salazar das höchstrangigste Mitglied des Kartells in den USA dar. „Das Blut floss in Strömen, wie die rötlichen Schlammfluten, die von den Bergen herabschossen. Im Gefängnis „Catédral“ ließ Pablo Escobar beispielsweise seine beiden alten Gefährten und Waffenbrüder Gerardo „Kiko“ Moncada und Fernando Galeano, zwei Unterführer selbstständiger Familien, die seit Beginn an dabei gewesen waren und deren Kinder Pablo zum Patenonkel hatten, auf grausame Art und Weise töten, da sie wegen einer nicht erbrachten "Kriegssteuer" in Ungnade gefallen waren. Motorradfahrende Auftragskiller waren schon in der Zeit von Escobar in Medellín für zehn US-Dollar zu haben. Indigener "Wächter" von Holzfällern getötet, Drogenkrieg in Kolumbien: Alle drei Tage wird ein Indigener getötet. August 1990, Carlos Lehder 1988 bei seiner Gerichtsverhandlung in Jacksonville. Mark Bowden: Killing Pablo. [3] Die Methode, Minderjährige für Drogenhandel und Auftragsmord zu missbrauchen, wurde später in vielen anderen Ländern Lateinamerikas kopiert. Mailadresse bereits bekannt, bitte mit bestehendem Account einloggen und Kinderprofil anlegen. Der nationale Indigenen-Dachverband ONIC spricht inzwischen von einem Völkermord. Kolumbien ist ein Land, in dem es keine soziale Mobilität gibt. Bitte stimme unserer Datenschutzerklärung zu. Fidel Castaño, Salvatore Mancuso oder Diego Fernando Murillo Bejerano übernahmen Leitungsfunktionen bei den Paramilitärs. Der gewählte Anzeigename ist nicht zulässig. Pablo Escobars Bruder, Roberto Escobar, war 1983 für kurze Zeit in Peru inhaftiert gewesen und hatte die Hilfe Montesinos in Anspruch genommen. Februar 1943 in Santa Marta, Kolumbien, † 3. Sie waren die ersten Staatsbeamten, die dem Kartell zum Opfer fielen. Produktionsregionen und Laboratorien wurden von der schwer bewaffneten Privatarmee teils mit Flugabwehrraketen des Kartells vor Überfällen anderer Syndikate und der DEA geschützt. [48] Aus dieser Verbindung entstand eine Unternehmung, die sich am Anfang auf eine „Steuer“ der Transportwege beschränkte und dank der enormen Profite sehr bald zu einer großen Organisation anwuchs. Juni 1991, Entlassen nach 21 Jahren Haft: Escobars Auftragskiller fürchtet um sein Leben. In den USA kam es durch den anhaltenden Angebotsüberhang zu einer Kokainschwemme. Jorge, Juan David, Fabio Junior und Angela Maria Ochoa spezialisierten sich früh auf den Kokainhandel. Dies war das endgültige Ende des Medellín-Kartells. Dein Passwort wurde erfolgreich geändert. Die indianischstämmigen Kaziken (Kogui, Arhuaco) erhoben eine Steuer beim Transit durch ihr Gebiet. [77], DER SPIEGEL, Früh ins Bett. Kolumbien Mindestens 17 Tote bei Angriffen bewaffneter Gruppen Die Uno verurteilte bereits Anfang der Woche die Zunahme tödlicher Gewalt in Kolumbien. Die Mörder ließen Cristina Bautista (42) keine Chance. Kolumbien ist ein Land, das im 19. Dies führte in Kolumbien zu einem in Lateinamerika seltenen Aufschwung, die Kokainbosse genossen deshalb teilweise auch großes Ansehen in der Zivilbevölkerung. [67] Die Milizionäre der Paramilitärs wurden hauptsächlich aus den Elendsvierteln Medellíns rekrutiert. Drogenkartelle (Drogen-Syndikate; abwertend, aus dem amerikanischen Englisch) werden Ringe von Drogenhändlern genannt, die Drogen im großen Stil illegal vertreiben und meist mafiöse Strukturen aufweisen. Unmittelbare Kriegsgewinnler waren zunächst die Wettbewerber vom Cali-Kartell. Fidel Castaño Gil „Rambo“, Carlos Castaño Gil und Henry de Jesús Pérez (Führer der paramilitärischen Einheiten unter dem Oberbefehl von Gacho) und Gilberto Rendón Hurtado (siebte Stelle in der Hierarchie des Kartells, Unterführer der paramilitärischen Einheiten) waren wichtige Verbindungsmänner aus der Region Medio Magdalena. Man nahm an, dass über 1.000 Arbeiter in 19 Laboratorien[75] beschäftigt waren. Jahrhundert stehengeblieben ist. Berlin-Verlag, Berlin 2001, S. 40–41. El Chapo und sein Geschäftspartner und Pilot Miguel Angel Martínez änderten die Spielregeln. Die Bankguthaben der vier bedeutenden Großstädte Kolumbiens verdoppelten sich in der Zeit von 1976 bis 1980. Zu dieser E-Mail-Adresse ist kein ZDF-Konto vorhanden oder das angegebene Passwort ist falsch. Und es ist unsere Sache, was wir damit machen.“, Die Mitglieder des Kartells organisierten den Kauf und Transport der Coca-Paste aus Bolivien und Peru, errichteten Labors zur Kokain-Veredelung und Landebahnen im Dschungel, die häufig über Tarnvorrichtungen und Technik zum Aufspüren von Radar-Flugzeugen der Anti-Drogenbehörden verfügten. Porras war für die Beschaffung des Rohstoffs zuständig, Escobar für die Verarbeitung und Lehder für den Transport in die USA.[68]. Miami wurde zur wichtigsten Drehscheibe für Kokainimporte aus Südamerika. Bitte lösche den Verlauf und deine Cookies und klicke dann erneut auf den Bestätigungslink. [27], Nach dem Tod Escobars 1993 und anderer Führungspersonen löste sich das Medellín-Kartell infolge des verschärften Drucks von Staat und Polizei auf. Neues Konto anlegen Dezember 1989: 1.100-Pfd.-Bombe gegen das DAS-Hauptquartier in Bogotá während des Morgenverkehrs, 50 Tote, über 600 Verletzte, über 300 kommerzielle Einrichtungen werden dabei zerstört, 13. Die Ochoas waren eine angesehene Familie in Antiochia, die ihre Konferenzen häufig im familieneigenen Restaurant „Las Margaritas“[3][56] abhielt. zdf.de) haben. Außerdem waren Max Mermelstein, Jon Roberts und Mickey Munday in die Geschäften des Medellín-Kartells in Miami involviert. [6] Die Organisation trug maßgeblich zur industriellen Herstellung und weltweitem Vertrieb der Droge bei. Erst im Jahr 1973 bewegte sich der Markt in den Norden Kolumbiens und begann mit gemeinschaftlichem Schmuggel von Marihuana und Kokain. Worte, an denen er sich messen lassen muss. Mai 1989: Anschlagsversuch auf Miguel Maza Marquez, Direktor des kolumbianischen Geheimdienstes, 2. Don Cipriano importierte Aceton und Ether für Escobars Drogenlabors in Medellín. Dezember 1993. September 1992: Myriam Rocio Velez, Oberste Richterin wird von Auftragsmördern erschossen, als sie Escobar wegen des Mordes an Galán anklagen will. Ein „Enforcer“ von Griselda Blanco prägte den Satz aus der Zeit der Kokainkriege in Miami von 1978 bis 1982: „Entweder man zahlt oder es kommt der mit der Motorsäge“. Eine Menge, welche die bisherigen Annahmen der Polizei bei weitem überstieg. Das Passwort muss mindestens einen Großbuchstaben enthalten. Bezahlt wurde mit US-Dollars, welches der Provinz Guajira Wohlstand der „Bonanza Marimbera“ brachte. Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter. Neues Konto anlegen. Es reiche nicht, den Drogenhandel mit juristischen Mitteln zu bekämpfen, es brauche auch soziale Initiativen und alternative Produkte, sagte Duque. 1989 wurde die Führungsfigur des Guadalajara-Kartells verhaftet und die Organisation zerfiel in die Splittergruppen Tijuana-, Juárez- und Sinaloa-Kartell. [47], Escobar betrieb zu Beginn seiner kriminellen Laufbahn offiziell eine Fahrradwerkstatt in Medellín, vertrieb darin Autoteile als Hehlerware und kaufte später Koka-Basispaste aus Perú ein, die in einfachen Hinterhoflaboratorien zu einem marktfähigen Produkt verarbeitet wurde. Lehder spielte im Kartell eine zentrale Rolle, da er das Transportsystem entwickelte, um die Drogen in größeren Mengen in die USA zu schmuggeln. Februar 1991: Das Medellín-Kartell lässt eine 440-Pfd.-Bombe in der Stierkampfarena La Macarena explodieren, 22 Tote, 30. Vor allem die indigene Bevölkerung gerät zwischen die Fronten. Leider hat die Registrierung nicht funktioniert. Das Passwort muss mindestens einen Kleinbuchstaben enthalten. In den 1960er Jahren spielte Kolumbien noch keine nennenswerte Rolle auf dem weltweiten Kokainmarkt, der von Argentinien, Brasilien und Chile[10] bestimmt wurde. Viele dieser Kämpfer sind in den Drogenhandel verstrickt. Von den Konsumentenmärkten in Europa oder den USA ist das alles weit entfernt. Aktuelle Nachrichten, Informationen und Bilder zum Thema Drogenkartell auf Süddeutsche.de Juli 1986: Hernando Baquero Borda, Richter des Oberlandesgerichtes wird in Bogotá getötet. Im November 1983 wurde das Hawkins-Gilman Amendment (Public Law 98-164)[21] erlassen, welches die Entwicklungshilfe mit der Kooperationsbereitschaft bei der Drogenbekämpfung koppelte.[22]. Die Einnahmen des Kartells wurden Ende der 80er Jahre auf 25 bis 35 Milliarden Dollar jährlich geschätzt, die Gewinne wurden zum Großteil wieder in Kolumbien investiert. August 2009, Jorge Enrique Pulido, reportero hecho a pulso, El Espectador, 7. Durch Zufuhr von Finanzkapital zur Rentabilisierung der Arbeit der Produktivkräfte entstand die Kokaindustrie. 27. Miami, vormals beherrscht durch die Cosa Nostra und kubanische Kriminelle, wurde infolge seiner geographischen Lage zum wichtigsten Umschlagort für kolumbianisches Kokain. Tranquilandia I, II und III und Villa Coca waren Industriekomplexe des Kartells im kolumbianischen Regenwald von Caquetá, die in den 1970er Jahren erbaut wurden[74] und unter der Leitung von Rodríguez Gacha standen. Wer auf Gangster und Mafiaserien steht, und wem Produktionen wie "Sons of Anarchy" (Rocker), "Gomorrha" (Mafia-Italien), Sopranos (Mafia-Amerika), oder "Nacros" (Drogenkartell-Kolumbien) gefallen haben, würde sich über eine ebenso gut gemachte Russenmafiaserie sicher freuen.